Protest + Neuanfang. Bremen nach 68!

Die Jahre zwischen dem gesellschaftlichen Aufbruch um 1968 und der Schließung der Großwerft AG Weser, die 1983 einen Höhepunkt der wirtschaftlichen Strukturkrise markierte, erscheinen aus heutiger Sicht als wesentliche Transformationsphase der jüngeren Stadtgeschichte – als „Scharnierzeit“ zwischen den Jahren des Nachkriegsbooms und der gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Situation zur Jahrtausendwende.

Zum Teil widerstreitende Entwicklungen vollzogen sich in kürzester Zeit: Die Aufbruchsstimmung einer jungen Generation, die traditionelle Normen überwinden wollte, traf auf fundamentale wirtschaftliche Umbrüche.

Der Niedergang alter Großbetriebe, der das Ende der „klassischen Industriegesellschaft“ markierte, überschattete die Zukunftshoffnungen; ökologische Probleme begannen verstärkt in das öffentliche Bewusstsein zu treten; die Angst vor Krieg und atomarer Bedrohung war allgegenwärtig. Zugleich eröffneten sich aber auch Chancen. Zukunftsweisende Technologien und Wirtschaftszweige entstanden; neue Formen der politischen Teilhabe wurden geschaffen; neue politische Kräfte formierten sich. Der Wandel erfasste auch das soziale Gefüge der Stadt. Neben den Milieus des Bürgertums und der Arbeiterschaft entstanden neue Lebenswelten.

Zahlreiche Arbeitsmigranten ließen sich dauerhaft mit ihren Familien in Bremen nieder, und eine neue Generation von Bremerinnen und Bremern begann heranzuwachsen. Die Alltagskultur erhielt ebenfalls neue Impulse. Die Popkultur, die der jungen Generation vielfältige Identifikationsmöglichkeiten bot, eroberte zunehmend den öffentlichen Raum und wurde selbst Gegenstand kommerzieller Vemarktung.

12 Euro p. P. / ermäßigt 9 Euro (Führung inkl. Eintritt)

So 11.30 Uhr
8.10.2017 / 10.12.2017 / 11.2.2018 / 18.3.2018

Di 19 Uhr
19.9.2017 * / 7.11.2017 / 16.1.2018 / 10.4.2018 / 5.6.2018
* Kuratorenführung mit Dr. Jan Werquet + Dr. Bora Akşen

Themenführung …

Aufbrechen + Ankommen in Bremen
Yola çıkmak + Bremen’e yerle
şmek

So 11.30 Uhr
15.10.2017 / 28.1.2018 / 22.4.2018 (in deutscher Sprache)
26.11.2017 / 11.3.2018 / 10.6.2018 (in türkischer Sprache)

Stadtrundgang …

Kunst im öffentlichen Raum – ein Bremer Programm

Fr 17 Uhr / So 11.30 Uhr
25.5.2018 + 17.6.2018
Treffpunkt: Sögestraße/Ecke Knochenhauerstraße

Im Dialog mit …

So 11.30 Uhr

10.9.2017    Prof. Dr. Eberhard Syring
Architekturhistoriker

22.10.2017   Evelyn Frisinger
Modedesignerin

12.11.2017   Herbert Wulfekuhl
Ehem. Leiter des Ortsamtes Mitte und der Bremer Landeszentrale für politische Bildung

3.12.2017    Ali Eliş
Diplom Sozialpädagoge und Vorsitzender des Zentrums für Migranten
und Interkulturelle Studien (ZIS)

14.1.2018    Joachim Barloschky
Ehem. Stadtteilmanager von Tenever

4.2.2018      Libuše Černá
Vorsitzende des Bremer Rates für Integration

8.4.2018      Prof. Dr. Petra Milhoffer
Sozial- und Erziehungswissenschaftlerin

15.4.2018    Ali Eliş (in türkischer Sprache)
Diplom Sozialpädagoge und Vorsitzender des Zentrums für Migranten und Interkulturelle Studien (ZIS)

6.5.2018 *   Christian Weber
Bürgerschaftspräsident

3.6.2018      Prof. Dr. Susanne Schunter-Kleemann
Sozial- und Politikwissenschaftlerin

Di 19 Uhr

6.3.2018 *   Dr. Henning Scherf
Bürgermeister a. D.

* Anmeldung erforderlich: Telefon 0421/699 600 50

Satirische Führung mit Pago Balke …

Protest mit Pago:
Vorwärts zum! Runter! Rauf! Aber dann!

15 Euro p. P. / ermäßigt 12 Euro
(Führung inkl. Eintritt und Begrüßungsgetränk)

So 17 Uhr

5.11.2017 / 26.11.2017 / 7.1.2018 / 18.2.2018 / 27.5.2018 / 10.6.2018

Di 17 Uhr

24.4.2018 / 1.5.2018

Di 19 Uhr

14.11.2017 / 12.12.2017 / 30.1.2018 / 13.3.2018 / 26.6.2018

Mi 17 Uhr

27.12.2017

Mo 17 Uhr

2.4.2018 (Ostern)

4 Euro p. P. (nur Veranstaltung)

Vorträge …

26.9.2017   Prof. Dr. Sven Reichardt
War die antiautoritäre Linke neoromantisch?
Exemplarische Beobachtungen zu alternativen Lebensformen in der Bundesrepublik der 1970er Jahre
Im Haus der Wissenschaft, Sandstr. 4/5, Bremen

15.5.2018   Rose Pfister
Kunst im öffentlichen Raum – Ein Bremer Programm

Talks …

24.10.2017   Was bewegt die Jugend?
Schüler und Lehrer von früher & heute
im Gespräch + Performance „Neuland
Betreten“ der Theatergruppe des
Gymnasium Horn

5.12.2017    Von der Reform zur Exzellenz.
Die Uni Bremen und ihre Bedeutung für die Stadt.
mit Prof. Dr. Wilfried Müller,
Prof. Dr. Bernd Scholz-Reiter,
Prof. Dr. Jürgen Timm und
Prof. Dr. Thomas von der Vring

13.2.2018    Wem gehört die Stadt?
Diskussion zur Stadtentwicklung
mit Prof. Dr. Iris Reuter, Joachim Barloschky,
Robert Bucking und Oliver Hasemann

17.4.2018   Bremen nach ’68. Protest + Neuanfang
mit Prof. Dr. h.c. Bernd Neumann,
Dr. Henning Scherf und Olaf Dinné

Filme …

5.9.2017       Zülfü Livaneli – Eine Stimme zwischen Ost und West (D 2013)

21.11.2017   Lila Eule – Der Film (D 2017)

9.1.2018       13ter Stock – Geschichten aus dem Hochhaus (D 2005)

6.2.2018       Flug 71/15 – mit dem Hubschrauber über Bremen;
kommentiert von Dr. Daniel Tilgner

27.2.2018     Trassenkampf (D 2004)

3.4.2018       Eine wie diese (D 2015)

Lesungen …

26.9.2017   Nicol Ljubić
Ein Mensch brennt
Im Rahmen der globale° – Literaturfestival

4 Euro p. P. / Ort: Focke-Museum

24.4.2018   Aus den Akten auf die Bühne
Staatsschutz, Treuepflicht, Berufsverbot –
(k)ein abgeschlossenes Kapitel der westdeutschen Geschichte.

bremer shakespeare company / Universität Bremen

13 Euro p. P. / ermäßigt 6 Euro / Ort: Focke-Museum

  
Di 18 Uhr

Vom 10.10.2017 bis 1.7.2018
jeden 2. Dienstag im Monat

Wie sieht Ihr Bremen nach ’68 aus? Fehlt Ihnen ein wichtiges Thema, Ereignis oder Objekt in der Ausstellung? Gibt es Erinnerungen, Fotos oder Dinge, die Sie mit uns und anderen Menschen teilen möchten? Dann kommen Sie ins Café ’68 und bringen Sie Ihre Geschichten und Erinnerungsstücke mit!

Eintritt frei!

Internationaler Museumstag
So 13.5.2018 – 10 bis 18 Uhr

11 Uhr: Öffentliche Führung
15 Uhr: Bilderbuch-Kino / Resimli kitap sineması (de/tr)
Telefon 0421/699 600 50

Lange Nacht der Bremer Museen

Sa 2.6.2018 – 18 bis 1 Uhr
Führungen, Aktionen und Musik vom DJ-Team Ayku (Imran Ayata + Bülent Kullukçu) – „Songs of Gastarbeiter”

Aktuelle Programminfo:
www.focke-museum.de/museumsnacht

Jute statt Plastik
Sa 9.9.2017 / 10.2.2018 / 9.6.2018 – 15 Uhr
Kurzführung + Aktion: Stofftaschen bemalen und bedrucken / ab 5 Jahren. Im Eintrittspreis enthalten!

Neues Spielen. Nach ’68
Sa 18.11.2017 / 13.1.2018 / 7.4.2018 – 14 Uhr
Kurzführung + Spielenachmittag mit Friedemann Friese (Spieleautor) und Andreas Ebert (Bremer Spieletage) / ab 5 Jahren. Im Eintrittspreis enthalten!

Bilderbuch-Kino / Resimli kitap sineması (de/tr)
Sa 21.10.2017 / 10.3.2018 – 15 Uhr
Kostenfrei! (ohne Ausstellungsbesuch)

Für alle Veranstaltungen wird eine Anmeldung empfohlen:
Telefon 0421/699 600 50

Begleitpublikation

Zu der Sonderausstellung
PROTEST + NEUANFANG. BREMEN NACH ’68
ist eine gleichnamige Begleitpublikation im Schünemann Verlag erschienen:
ISBN 978-3-96047-027-4, 152 Seiten, 19,90 Euro

Ausstellungshinweis
„Trau keinem über 30!”
Schule und Jugendkultur 1960 bis 1975
Sonderausstellung des Schulmuseums Bremen
in der Unteren Rathaushalle
2.6. – 1.7.2018

Führungen

Veranstaltungen

Konzerte

Schulen

Kinder+Familien

Café 68 / Kafe 68


  
Eintritt frei für Bremer Schulen!

Bremer Schulklassen können folgende Vermittlungsangebote kostenfrei buchen …

Führung
Dauer: 1 Stunde – ab 7. Klasse

Kurzführung + selbständige Rallye
Dauer: 1,5 bis 2 Stunden – ab 8. Klasse

Fight for your right! Politische Plakate seit 1968
Kurzführung + Aktion „Plakate gestalten”
Dauer: 2,5 Stunden – 7. bis 12. Klasse

Bremen nach ’68. Lebenswelten im Wandel
Kurzführung + Aktion „Wandzeitung erstellen”
Dauer: 2,5 Stunden – 8. bis 12. Klasse

Informationen + Buchung: Telefon 0421/699 600 61
anmeldung@focke-museum.de


  

12 Euro p. P. / ermäßigt 9 Euro
So 11.30 Uhr – Fockes Pavillon

18.2.2018
Schmiedt und Dahm – Ferne
Eine Hommage an Zülfü Livaneli
Klavier und Saxofon

27.5.2018
Erdal Akkaya Trio – West / East
Die Begegnung zweier Kulturen
Bağlaman/Gesang – Saxofon – Percussion

17.6.2018
WestendProjektEnsemble
Von Bremen über Istanbul nach Izmir und zurück
Lieder, Geschichten und Instrumentalstücke
aus 10 Jahren interkultureller Begegnung

1.7.2018
Evelyn Frisinger & the Nice Company
Easy Listening Music: Von sweet, soft and lazy
bis rhythm and dance

29.7.2018
East West Jazz-Ensemble
Die Begegnung von europäischem Jazz
mit der Musik Anatoliens